Battlefield 4: Keine neuen Updates mehr in Planung, Geht jetzt der Fokus auf Battlefield 5?

Mrz
16

Battlefield 4: Keine neuen Updates mehr in Planung, Geht jetzt der Fokus auf Battlefield 5?

Für Battlefield 4 werden keine neuen Updates mehr erscheinen. Das bestätigte der Entwickler indirekt, indem es keine neuen Updates mehr für die Beta-Server geben wird, im Fachjargon CTE genannt. Patches indes sollte man nicht ganz ausschließen, aber wohl auch nur dann, wenn es schwerwiegende Fehler zu beheben gilt.

Battlefield 4 hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Zum Release verfluchten viele Spieler den Titel und es folgte eine sehr lange andauernde Abfolge von Patches, die das Spiel in einen Zustand versetzten, der Spieler heute weitestgehend zufrieden macht. Ändern wird sich daran auch nichts mehr, denn die Entwickler haben das Spiel nun als „fertig“ deklariert. Heißt im Klartext: keine weiteren Updates.

Damit lief der Support für Battlefield 4 ungewöhnlich lange. Zweieinhalb Jahre lang lieferte DICE Patches und Updates. Das ist heutzutage auch in diesem Umfang eher ungewöhnlich. David Sirland, einer der Produzenten des Spiels, verriet auf Twitter, dass es keine weiteren Updates mehr für das CTE, das Community Test Enviroment, geben wird. Das sind quasi die Beta-Server, auf denen Premiummitglieder neue Features testen konnten.

Keine Updates für die Beta-Server ist gleichbedeutend mit keinen Updates für das Stable-Produkt. Über die Gründe wurde nicht gesprochen, aber nach zweieinhalb Jahren muss es für EA und DICE wohl auch weitergehen. Mit Battlefront und Hard Line hat man aktuell noch zwei laufende Projekte und für Ende des Jahres wird ein weiteres Spiel erwartet – mutmaßlich Battlefield 5.

Feature-Updates jedenfalls sollte man bei Battlefield 4 nicht mehr erwarten. Es sollte nicht komplett ausgeschlossen werden, dass es noch den einen oder anderen Patch für mehr oder minder kritische Fehler gibt, aber das war es dann auch. Den bisher gewohnten Support wird es nicht mehr geben. Das erspart einem immerhin die Download-Orgien. Kleine Notiz am Rande: Die Patch-Party in den vergangenen Jahren wurde von DICE LA geworfen und nicht vom Entwickler des Hauptspiels.

Quelle: games-news.de